Klassenfahrten mit dem Bus sind zeitgemäß – eine Empfehlung

Bei der Planung einer Klassenfahrt stellt sich zunächst die Frage, welche Art der Reise geplant werden soll. Wandern oder Städtetour? Sprachreise oder sportlich betonte Reise? Dann geht es um das Reiseziel. Soll im Inland oder ins Ausland gereist werden? Welche Entfernung möchte die Klasse zurücklegen? Und natürlich geht es auch darum, wie hoch das Budget für die Klassenfahrt sein darf, welche Ansätze dafür an der jeweiligen Schule üblich und wie hoch die Zuschüsse sind, die das Schulamt gewährt. Spätestens jetzt kommt die Frage nach dem Transportmittel ins Spiel. Hier konkurriert der Bus mit Bahn und Flugzeug, wobei eine Busfahrt gewichtige Vorteile in die Waagschale werfen kann.

Gerade Kinder und Jugendliche sind heute sehr aufmerksam, was die ökologische Seite des modernen Lebens anbelangt. Ihnen ist ein „grüner Lebensstil“ sehr wichtig, der die Natur weitestgehend schont. Wie wichtig diese Überlegungen auch für die Klassenreise sind, zeigt ein Beitrag des Bayerischen Rundfunks aus dem August 2013. Darin wird daran erinnert, dass jeder Deutsche jährlich etwa 10 bis 11 Tonnen Treibhausgase verursacht – allein eine Tonne davon entfällt auf Reisen. Denn fast die Hälfte aller Reisen erfolgt mit Auto oder Wohnmobil und 37 % mit dem Flugzeug. Die umweltfreundlicheren Verkehrsmittel Bahn und Bus liegen dagegen deutlich unter 10 Prozent. In Sachen Umweltfreundlichkeit hat dabei der Bus die Nase vorn: Auf 100 Kilometer Reiseentfernung und pro Person entstehen hier 3 Kilogramm Treibhausgase. Zum Vergleich: Die Bahn verursacht 4,5 Kilogramm der schädlichen Abgase, während Autos mit einer durchschnittlichen Auslastung von 1,5 Personen pro Fahrzeug bei 14 bis 24 Kilogramm und Flugzeuge sogar bei 23 bis 27 Kilogramm liegen, je nach Auslastung. Somit stellen Busreisen eine attraktive Option für ökologisch bewusstes Reisen dar. Und wenn sich Klassen zu einer Reisegemeinschaft zusammenschließen, fällt die Bilanz sogar noch deutlicher aus – ökologisch, aber auch ökonomisch betrachtet.

Auch in Sachen Sicherheit kann der Bus als Transportmittel für die Klassenfahrt punkten: Wir arbeiten ausschließlich mit speziell geschulten Busfahrern, die selbstverständlich alle vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten peinlich genau einhalten. Wir arbeiten dazu übrigens für Sie den maximal möglichen Fahrtradius sowie den richtigen Reiseplan aus, damit Sie unter diesen Einschränkungen die bestmögliche Reisequalität erzielen können.
Für komfortables Reisen auf der Klassenfahrt sorgen auch unsere modernen Reisebusse auf dem aktuellen Stand der Technik.

Neben den Aspekten Sicherheit und Ökologie gehört zu einer Klassenfahrt aber auch das Miteinander der Teilnehmer, die soziale Komponente. Mit dem Bus reist Ihre Gruppe in einem geschützten, geschlossenen Rahmen, was den Zusammenhalt der Gruppe fördert. Schon im Bus kann die Reise losgehen, nämlich mit ersten Informationen zum Reiseziel und zum Ablauf der gemeinsamen Zeit – unsere Fahrzeuge sind mit DVD-Player und Mikrofon ausgestattet. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Pluspunkt: die Flexibilität, die Sie mit Ihrer Reisegruppe vor Ort genießen. Sie sprechen einfach ab, wann und wo der Bus fahren soll, und haben Ihr Gruppentaxi immer bei sich.

http://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/verkehr-co2-ausstoss-bahn-bus-umwelt-100.html

Klassenfahrten, Abschlussfahrten, Studienfahrten und Ski-Klassenfahrten: Als erfahrener Dienstleister sind wir seit über 35 Jahren zuverlässiger Partner für Pädagogen, Eltern und Schüler. Sprechen Sie uns gerne kostenlos und unverbindlich an, wenn Sie eine Klassenfahrt planen – wir haben immer eine gute Idee für Sie: Telefon 08662-6680-0.
Scroll to Top