Checkliste 2: Die Durchführung Ihrer Schülerreise

Am Anfang jeder Schülerreise steht die aufregende Fahrt zum Reiseziel. Während der Busfahrt bietet sich für die Betreuer der Klassenfahrt die hervorragende Möglichkeit, die Jugendlichen nochmals auf Verhaltensregeln am Reiseort hinzuweisen und über kulturelle oder geografische Besonderheiten zu informieren. Eine Möglichkeit ist auch, während der Fahrt die Zimmeraufteilung unter den Schülern vorzunehmen.

Schülerreise – die Fahrt mit dem Bus

Denken Sie daran auf Schülerreisen einen kleinen Notfallbeutel mit Medikamenten gegen Reisekrankheit, Übelkeit, Durchfall und Kopfschmerzen bereitzuhalten. Bereits während der Busfahrt können sich die ersten Unannehmlichkeiten einstellen, denn nicht jeder Jugendliche der das Autofahren problemlos verträgt, kommt auch mit der Fahrt im Reisebus klar. Sind bei einem mitreisenden Schüler Vorerkrankungen oder chronische Krankheiten bekannt, bedarf dieser während der gesamten Schülerreise besonders sorgfältiger Beobachtung. Weisen Sie Ihre Schüler auch darauf hin, sich während der für den Busfahrer vorgeschriebenen Pausen nicht zu weit vom Bus zu entfernen, um die zügige Fortsetzung der Reise zu ermöglichen.

Die Ankunft am Zielort der Schülerreise

Nachdem das Ziel der Schülerreise erreicht ist und die Zimmer verteilt sind, sollten Sie mit den jungen Leuten eine Zimmerbegehung durchführen. Melden Sie etwaige Schäden an Raum und Mobiliar umgehend den Gastgebern, damit diese nicht Ihrer Gruppe zugerechnet werden. Weisen Sie Ihre Gruppe bei der Ankunft auch darauf hin, dass die Hausordnung einzuhalten ist – im Überschwang der ungewohnten Situation kommt es sonst leicht zu Ärger mit anderen Gästen oder den Gastgebern. Wir stehen Ihnen übrigens während der gesamten Klassenfahrt über eine 24-Stunden-Notrufnummer zur Verfügung: Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, sind wir jederzeit für Sie da. Und wenn es während Ihrer Schülerreise mit Unterkunft, dem Programm, Fahrer oder dem Bus ein Problem gibt, melden Sie uns das bitte umgehend über die Notrufnummer. Dann können wir sofort und zu Ihrer Zufriedenheit reagieren.

Ausflüge und Partytreiben während der Schülerreise – auch eine Frage der Absprachen

Unerlaubter Alkoholgenuss und Tabakmissbrauch können bei einer Schülerreise zum Problem werden. Das muss nicht gleich bis zum Komasaufen gehen, der Gruppendruck kann aber dazu führen, dass junge Leute gerade auf einer Schülerreise zum ersten Mal mit Alkohol in Berührung kommen. Nur ein offenes Gespräch mit den Schülern in Verbindung mit einem spannenden, abwechslungsreichen Programm kann hier Abhilfe schaffen. Als erfahrener Anbieter haben wir hier viele erprobte und interessante Tipps für Sie.

weiter zur Checkliste 3: Die Nachbereitung Ihrer Schülerreise

 

Klassenfahrten, Abschlussfahrten, Studienfahrten und Ski-Klassenfahrten: Als erfahrener Dienstleister sind wir seit über 35 Jahren zuverlässiger Partner für Pädagogen, Eltern und Schüler. Sprechen Sie uns gerne kostenlos und unverbindlich an, wenn Sie eine Klassenfahrt planen – wir haben immer eine gute Idee für Sie: Telefon 08662-6680-0.
Scroll to Top